Kategorien

Newsletter

Mützenabzeichen der Jägertruppen Vergrößern

Mützenabzeichen der Jägertruppen

Für die eingesetzten Verbände der Jägerdivisionen sowie deren Ersatztruppenteile wurde mit einer Verfügung vom 02.10.1942 ein Abzeichen in der Form eines Eichenlaubbruchs eingeführt ORIGINAL / Keine Kopie Zustand: siehe scan Bilder sind Teil der Beschreibung

Mehr Infos

Lieferbarkeit Produkt ist nicht mehr lieferbar


Wenn lieferbar, bitte benachrichtigen

Scans auf Wunsch möglich! Mützenabzeichen der Jägertruppen Für die eingesetzten Verbände der Jägerdivisionen sowie deren Ersatztruppenteile wurde mit einer Verfügung vom 02.10.1942 ein Abzeichen in der Form eines Eichenlaubbruchs eingeführt. Sofern dann ein Soldat eine Versetzung zu einem anderen Truppenteil oder auch einer Waffengattung antreten mußte, war dieses aber umgehend wieder abzulegen. Das Jägerabzeichen für die Feldmütze bestand aus einem geprägten dreiblättrigen Eichenlaubbruch mit einem kurzen Stiel sowie einer Eichel. Das mittlere Blatt lag über den beiden äußeren Blättern. Das Abzeichen maß ca. 5,5 x 3,5 cm. Auf der Rückseite sind drei Befestigungssplinte angebracht. In einigen Fällen gab es aber auch Abzeichen, die mit drei kleinen Löchern an den Blatt bzw. den Stielenden zum Annähen vorgesehen waren. Der Eichenlaubbruch bestand aus hellem Aluminium oder dunkel erscheinendem aluminiumfarbigen Feinzink.